Logo der Optalio GmbH

22.03.2022

Optalio gewinnt neuen Großkunden

Product-Lifecycle-Management-Anbieter Optalio erhält Auftrag eines hessischen Traditionsunternehmens, das neben dem Hauptsitz in Deutschland über weitere Tochtergesellschaften in den USA, Japan und China verfügt.

Eschborn, 22. März 2022 – Die Optalio GmbH, Spezialist für datenbasierte Prozess- und Produktionsoptimierung, verkündet den erfolgreichen Vertragsabschluss mit dem ältesten Industrieunternehmen Hessens zur Implementierung einer ganzheitlichen Datenstrategie in Form des Moduls PROZESSE. Die KI- und Machine Learning-Lösung wird Mitte April in einem ersten Werk eingeführt und soll sukzessive weiter ausgerollt werden, um die Produktion effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Der Neukunde erhält so unter anderem die Möglichkeit, die Überschussproduktion zu reduzieren, Durchlaufzeiten zu senken und eine vollständig transparente Fertigung und Planung zu etablieren.

 

Das Unternehmen wurde bereits im 15. Jahrhundert erstmalig urkundlich erwähnt und blickt demnach auf eine jahrhundertealte Historie zurück. Mittlerweile gehört es zu den globalen Hidden Champions in der Herstellung von Thermo- und Widerstandslegierungen, niederohmigen Präzisions- und Leistungswiderständen sowie Sensormodulen für die Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie.

 

„Unser Kunde ist in seiner Branche eines der innovativsten und stets von modernster Technologie getriebenes Unternehmen. Das zeigen deutlich dessen Endmärkte wie etwa die E-Fahrzeug- und die Luft- und Raumfahrt-Industrie bis hin zur Königsklasse des Motorsports, die Formel 1. Dass sich ein so traditionsreiches und zugleich visionäres Unternehmen entschlossen hat, unsere KI- und Machine Learning-Lösung für seine Fertigung zu beziehen, erfüllt uns mit besonderem Stolz“, so Optalio- Mitgründer und CFO Alexander Brehm.

 

Geschäftsführer und CTO Benedikt Sturm zeigt sich beeindruckt vom bereits hohen Digitalisierungsgrad auf Kundenseite: „Der digitale Wissensstand und die technologische Offenheit ist bemerkenswert und für uns und unseren Implementierungspartner evoila Group hochwillkommen. Wir freuen uns daher sehr auf den Start im April.“

 

Mehr zum neuen Kunden und Details zum Use Case können Interessenten vom 18. bis 19. Mai 2022 in Denzlingen auf dem IT/OT-Kongress 2022 des Optalio-Partners HWI IT erfahren. „In unserer Keynote werden wir unter anderem erste handfeste Ergebnisse präsentieren und den Teilnehmer:innen damit die Vorzüge unserer Lösung an einem spannenden Beispiel aus der Praxis näherbringen“, fügt Alexander Brehm hinzu.

 

Weitere Informationen zum Kongress sowie die Anmeldung finden Sie unter: https://hwi-it.de/it-ot-kongress-2022/

 

 

Über Optalio:

Die Optalio GmbH mit Sitz in Eschborn ist ein deutscher Software-as-a-Service (SaaS)- / Product Lifecycle Management (PLM)-Anbieter für komplexe Datenanalysen zur KI-basierten Prozess- und Produktionsoptimierung in der verarbeitenden Industrie innerhalb der DACH-Region. Mit den KI-gestützten Lösungen von Optalio können unter anderem Engpässe in der Produktion behoben und Lieferabläufe verbessert sowie die Überwachung von Maschinen und Anlagen für ein ganzheitliches Predictive Maintenance implementiert werden. Unternehmen sparen so Kosten und können ihre Produktionskapazitäten erhöhen. Zudem führt die Optimierung der Effizienz mit den Optalio-Tools zur Reduktion des Verbrauchs von Ressourcen und Energie – das steigert die Nachhaltigkeit und senkt den CO2-Ausstoß.

 

 

Mehr Informationen unter: https://www.optalio.de/

 

Pressekontakt:

PSM&W Kommunikation GmbH Nike Overhoff / Birgit Wölker Tel.: +49 69 970705-81 / -71 Fax: +49 69 970705-55 optalio@psmw.de

Zur News Übersicht
+49 6196 78077 13
www.linkedin.com/company/optalio/
info@optalio.de
Mergenthalerallee 77 | 65760 Eschborn